Kundengruppe: Gast
Willkommen zurück!

Storl, Wolf-Dieter: Das Herz und seine heilenden Pflanzen

Storl, Wolf-Dieter:  Das Herz und seine heilenden Pflanzen
Für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Vorschaubild
Lieferzeit: 3-8 Werktage
Art.Nr.: AT-320-5
GTIN/EAN: 9783038003205
19,90 EUR
inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten


Produktbeschreibung

Über die Rolle des Herzens bei den Naturvölkern und in der modernen Zivilisation

Von alten Herzpflanzen bis zu den pflanzlichen Mitteln der modernen Kardiologie

Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind trotz aller Fortschritte in der Medizin die häufigste Todesursache in der westlichen Welt. Ist der für die moderne Lebensweise typische Stress dafür verantwortlich, falsche Ernährung, Fehlprogrammierungen der Psyche oder gar schädigende Mikroorganismen?
Oder liegt es daran, dass wir das Herz und seine Funktion nicht mehr richtig verstehen?
Diesen Fragen geht der Kulturanthropologe und Ethnobotaniker Wolf-Dieter Storl in seinem neuen Buch nach.

Bei den Naturvölkern und in den Zeiten vor der Industrialisierung kannte man Herzerkrankungen im modernen Sinn kaum. Als »Herzmedizin« dienten dort Pflanzen, die auf der geistigseelischen Ebene wirkten und das Herz wieder fröhlich machten.

Neben diesen traditionellen, alten Herzpflanzen werden aber auch die pflanzlichen Mittel der modernen Kardiologie vorgestellt, wie Fingerhut (Digitalis), Maiglöckchen (Convallaria) oder Strophanthus.

Illustriert mit hochwertigen farbigen Pflanzenfotos und zahlreichen Schwarzweißabbildungen.

Ein neuer, ganzheitlicher Blick auf das hochaktuelle Thema der Herzproblematik, dargestellt aus völkerkundlicher, ethnomedizinischer, ethnobotanischer und volkskundlicher Sicht. Informativ, aufschlussreich und leicht zu lesen.

»Wolf-Dieter Storl ist im deutschen Sprachraum neben Christian Rätsch unangefochten der große Wissende in Sachen Pflanzen und Pflanzenmythologie.« Esotera


Taschenbuch, Broschur, 336 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
16 farbige Abbildungen

Dr. Wolf-Dieter Storl ist promovierter Kulturanthropologe und Ethnobotaniker und lehrte 20 Jahre lang an verschiedenen Universitäten in den USA, Indien und Europa. Seit 1988 lebt er als Autor mit seiner Familie im Allgäu. Er hält regelmäßig Vorträge, tritt im Fernsehen auf und veranstaltet Seminare.


Kunden, die diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel bestellt:

Storl: Die Pflanzen der Kelten
Ein einmaliges Buch von Storl.

Habe selten ein Buch gelesen, das gleichzeitig eine Überfülle von Informationen bietet und so spannend geschrieben ist.

Storl versteht es, Geschichte, Wissenschaft und Mythen unter einen Hut zu bringen.

Ein Muss für jeden der sich für Heilkunde, Kelten und/oder Mythologie interessiert. Spannend wie ein Krimi, informativ wie ein Lexikon

Beeindruckend ist das vorgestellte "Medizinrad" der Europaer.

Das keltische Jahresrad anhand seiner ursprünglichen Bedeutung und Feste wie Imbolc, Beltaine, Lugnasad und Samain, die heute noch in christlichen Bräuchen und Festen weiterleben.

Anhand dieses keltischen "Medizinrades" könnten viele Menschen wieder lernen mit unserer einheimischen Natur, dem Sonnen- und Mondlauf und den Jahreszeiten zu leben.

* Heilkunde, Pflanzenzauber, Baumkalender.

* Über die acht keltischen Jahresfeste und ihre Rituale führt er uns durch den Jahreskreis und zeigt, wie wir uns auch heute wieder in die grossen Rhythmen der Natur einstimmen können.

* Mit zahlreichen praktischen Rezepten für altüberlieferte Heilmittel und Heilanwendungen.

Einband: Gebunden mit Schutzumschlag
Umfang: 368 Seiten
Gewicht: 630 g
Format: 13.5 cm x 22 cm

Lieferzeit: 3-8 Werktage
27,70 EUR
inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Details
Storl Wolf-Dieter: Naturrituale
Storl vermittelt in diesem Buch schamanische Techniken und Rituale, deren Wurzeln in die Steinzeit zurückreichen, die aber auch für den modernen Menschen Zugang zur geistigen Dimension schaffen können.

Mit Hilfe von Trommeln, Tanzen, Trance induzierenden Entheogenen, Askese usw. öffnet der Schamane den Zugang zu den Geistwesen und bewegt sie dazu, sich dem Menschen gegenüber freundlich und wohlwollend zu verhalten. Das Naturritual bedarf keiner Kirche, keines Priesteramts und keiner Organisation.

Die Struktur der Naturrituale wird anhand zahlreicher ethnologischer Beispiele aus Amerika, Asien, Australien und Afrika erläutert. Vor allem aber interessiert die verschüttete Überlieferung der europäischen Waldlandvölker, der Kelten, Germanen und Slawen.

Es geht auch um die praktische Handhabung des Naturrituals: Wann und aus welchem Grund wird ein Ritual durchgeführt? Welche Ritualgegenstände, welche Räucherstoffe und Hilfsmittel verwendet man?

Aus dem Inhalt:

Der richtige Ort: Kraftorte im Wald, auf dem Berg oder am See
Die richtige Zeit: Tageszeiten – Mondrhythmus – Jahreszeiten
Der Baum als Weltenbaum, Schamanenbaum, Axis mundi
Der Stein als Weltenberg
Die Qualitäten der Himmelsrichtungen – die Mitte
Der Medizinbeutel und Kraftgegenstände
Räucherstoffe; Wassergießungen; Hüter der Schwelle; Zaubergesänge, Mantras, Windhorn; Heilpflanzenrituale; Die germanischen Schamanen...

und anderes mehr

Lieferzeit: 3-8 Werktage
24,50 EUR
inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Details
Ohrlöffelchen
Das notwendige Werkzeug um ihre Gehörgänge zu reinigen.

Der Vorteil gegenüber den Wattestäbchen besteht darin, dass hier nicht die Gefahr besteht, Ohrenschmalz oder Ohrkerzenkondensat in das Innere des Gehörgangs zu schieben.

Achtung! Farbe immer verschieden.

Lieferzeit: 3-8 Werktage
2,60 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Details
Storl Wolf-Dieter: Aschenputtel -  Audio-CD
Aschenputtel und andere Pflanzenmärchen

Ein echter Hörgenuß!!!

Audio CD
44 min Minuten

Durch Märchen werden uralte Weisheiten überliefert.
Wolf-Dieter Storl hat eine besondere Gabe, sie zu erzählen:
Er lässt Hexen und Tauben sprechen und lockt innere Bilder hervor, die man schon in der Kindheit entworfen hat.

Zuhören wird zur meditativen Rückverbindung mit dem inneren Kind. Mit Leichtigkeit erfährt man Hochinteressantes über keltische und germanische Ursprünge, über die Wurzeln der Pflanzenwelt und woher so manche Redensart stammt.

Wolf-Dieter Storl verwebt sein unerschöpfliches Wissen und würzt es mit einer Prise Humor, damit unsere Ahnen und Vorfahren unsere Seele nähren können.


Wie kaum ein anderer versteht es Storl, uns modernen Menschen ein tiefes Naturverständnis zu vermitteln und ein Miteinander in Einklang mit der Natur vorzuleben. Er redet mit Pflanzen und hört ihnen zu. Er kämpft für ihr Recht, will aufklären und mit Unwissen und Aberglauben aufräumen.

Dr. Wolf-Dieter Storl ist promovierter Kulturanthropologe und Ethnobotaniker und lehrte 20 Jahre lang an verschiedenen Universitäten in den USA, Indien und Europa. Seit 1988 lebt er als Autor mit seiner Familie im Allgäu. Er hält regelmäßig Vorträge, tritt im Fernsehen auf und veranstaltet Seminare.

Lieferzeit: 3-8 Werktage
12,95 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Details
Rätsch: Der heilige Hain
Germanische Zauberpflanzen, heilige Bäume und schamanische Rituale


Die germanische Kultur wurde von einer schamanischen Mythologie getragen, ihre Spiritualität wurde durch Entheogene, durch heilige Pflanzen, psychoaktives Räucherwerk und Rauschtränke inspiriert.

Der Tempel der Germanen war kein künstliches Gebäude, es war der Wald, der heilige Hain. Die Bäume waren Gottheiten und die Pflanzen hatten Zauberkraft.
Das germanische Schamanentum wurde geprägt von Alrunas, den weisen Seherinnen, von Berserkern, den kultischen Kriegern, den kräuterkundigen Brauerinnen und den begeisterten Skalden.

Wir haben in der germanischen Mythologie einen direkten Zugang zum Schamanentum. Der Gott Wotan ist der Urschamane, der schamanistischste aller indogermanischen Götter.
Wotan ist der Ordner des Weltalls, der Ekstatiker, der nach Wissen und Erkenntnis Strebende, der Seelengeleiter, der Herr der Entheogene, der große Zauberer und schützende Krieger.

Dieses Buch berichtet von germanischen Weltenbäumen, Narrenschwämmen, Zauberpflanzen, Orakelblumen, Räucherwerk, Rauschtränken und Runenzauber. Es öffnet die fast vergessenen Tore in den heiligen Hain und zu seinen Wundergewächsen. Es werden Rituale, schamanische Praktiken, der Gebrauch von heimischen Zauberpflanzen dargestellt. Es bietet einen Zugang zu unserem heidnischen Erbe und zu unseren schamanischen Wurzeln.


Inhaltsübersicht:

Germanischer Schamanismus
Der heilige Hain
Heilige Bäume

Der Weltenbaum und der Brunnen der Erinnerung
Schamanenbäume und -schwämme
Zauberpflanzen und Pflanzenzauber
Hainpflanzen

Runen und Alraunen
Runen-Zauber
Völvas, Alrunas und Hildegard von Bingen
Echte und falsche Alraunen

Der Met der Begeisterung

Wotan, der Schamanengott

Thor, sein Hammer und die Donnerkeile
Germanische Trinkrituale

Bier und Bilsenkraut Sumpfporst, Gagel und Co.

Berserker, die Bärenhäuter
Wotan und die Wilde Jagd
Perchten und Perchtenpflanzen
Bären- und Wolfspflanzen

Hagazussas, Hexen und Zauberei

Freia, die Liebesgöttin
Liebeszauber und Aphrodisiaka
»Unser Frauen Bettstroh«

»Neunerlei«: Kräuter und Hölzer

Weihrauch: Germanische Räucherstoffe

Bernstein: Das »Gold« des Heiligen Hains

Räucherungen für die Rauhnächte

Die Götterdämmerung
Die drei Nornen
Balder und die Mistel
Der zyklische Kosmos


120 Seiten, Format 17,5 x 25 cm
Über 80 Fotos farbig und schwarzweiß
Gebunden, Pappband

Lieferzeit: 3-8 Werktage
19,90 EUR
inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Details
Rätsch: Walpurgisnacht
Von fliegenden Hexen und ekstatischen Tänzen


Alle Jahre wieder treffen sich in der sagenumwitterten Walpurgisnacht vom 30. April auf den 1. Mai verkleidete Hexen und Teufel auf dem Blocksberg zum wilden Treiben.

Der heidnische Tanz in den Mai geht auf germanische und antike Kulte zurück. Legenden berichten, dass sich »Hexen« mit einer psychoaktiven Flugsalbe einschmieren und nachts auf Besen zum Blocksberg fliegen, um dem bocksbeinigen »dunklen Fürsten« in einer ausgelassenen Orgie zu huldigen. Das wilde Treiben regte zu vielfältigen literarischen, bildlichen und musikalischen Zeugnissen an und erlangte insbesondere auch in der Frauenbewegung Bedeutung.

Christian Rätsch verfolgt die Walpurgisnacht von ihren heidnischen Ursprüngen über die Zeit der Hexenverfolgungen bis zu ekstatischen Tanzkulten heutiger Technopartys.

Er beleuchtet die Herkunft des Namens, berichtet von Sagen, Legenden und Bräuchen – von der archaischen Baumverehrung bis zum volkstümlichen Aufrichten des Maibaums – und beschreibt die mit dem Fest verbundenen Pilze, Pflanzen, Bäume, Aphrodisiaka, Räucherwerk und Rauschmittel.

Ein spannendes, inspiriertes Buch zu einem alten heidnischen Fest, das im 21. Jahrhundert eine Renaissance erlebt.


Aus dem Inhalt:

Mephisto und Faust – Teufel und Forscher
Können Hexen fliegen?
Walburga,Walpurga,Walpurgis – Heilige oder Hexe?
Heidentum und Hexerei
Der Tanz in den Mai
Der Hexenkalender
Brauchtum zu Walpurgis
Von Harz bis Hellas
Hexentanzplätze
Der Blocksberg oder Brocken
Der Parnass
Die heilige Natur
Von den Dionysien zur Goa-Party
Dokumente aus drei Jahrtausenden
Der angebliche Hexensabbat
Die literarische Walpurgisnacht
Die musikalische Walpurgisnacht
Walpurgis-Ethnobotanik
Hexensalben und Liebeszauber
Rituale, Orgien, Partys


112 Seiten, Format 17,5 x 25 cm
Über 80 Farbfotos
Gebunden, Pappband

Lieferzeit: 3-8 Werktage
19,90 EUR
inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Details