Kundengruppe: Gast
Willkommen zurück!
Rezensionen mehr »
Irminsul
Habe binnen 1Werktag mein Irminsul umgetauscht bekommen und
5 von 5 Sternen!

Irminsul

Irminsul
Für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Vorschaubild
Lieferzeit: 3-8 Werktage
Art.Nr.: MIT-256
GTIN/EAN: 256
Bewertung: (1)
ab 12,00 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Material


Produktbeschreibung

Welten-Säule

Diese Weltensäule ist ein Bild oder auch Symbol für die schamanistische Verbindung zwischen Himmel und Erde. Es gibt dafür verschiedenste Bilder wie die Himmelsleiter oder auch der Weltenbaum. Allen ist das eine gemeinsam, daß man oder besser gesagt der Schamane über sie in den Himmel klettern konnte und damit die Dimensionen wechseln konnte.

Das mythische Weltbild der Germanen bestand aus einem gewaltigen Baum, dessen Äste und Wurzeln in neun verschiedene Welten ausliefen.

Eine Vorstellung dessen finden wir in der Darstellung der Irminsul, der “Säule des Irmin”, einem alten Namen für den Kriegs- und Himmelsgott Tyr oder Tiu, dessen Kraftsymbol der Speer und die siebzehnte Rune Tiwaz sind.

In der Edda, einer schriftlichen Sammlung altnordischer Dichterkunst, wird dieser Weltenbaum von zahlreichen Tieren bevölkert.

In seiner Krone thront ein riesiger Adler und wacht über das Weltgeschehen. Ebenfalls im Wipfel befinden sich ein Rudel Hirsche, welche beständig die nachwachsenden Blätter und Zweige abfressen. Ihr Geweih ist gleichzeitig Symbolträger für das sich stets erneuernde Leben, das durch die aufsteigenden Säfte den Stamm entlang nach oben steigt.

Unter den Wurzeln des Baumes hausen eine Vielzahl von Schlangen, die an dessen Rinde nagen und ihr verderbliches Gift hineinspritzen.

Das Wort "Sul" findet sich in "Siul" für Säule und in der Sonnengöttin "Sul" wieder, die auf hohen Bergspitzen verehrt wurde - heilige Berge. Oft wurde sie auch als Licht-Säule erlebt.

Irminsul stellt somit eine Verbindung dar zwischen der göttlichen Welt und der irdischen. Himmel und Erde werden verbunden.

Größe: ca. 27 mm

Material: bitte unten auswählen

Messing/Kupfer
Versilbert
Silber


Kundenrezensionen:

Autor:  am 14.08.2008     Bewertung:5 von 5 Sternen!

Habe binnen 1Werktag mein Irminsul umgetauscht bekommen und Porto zurück, sehr guter Service (Danke)


Kunden, die diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel bestellt:

Triquetra - Schutz und Träume
Für Verwirklichung von Träumen

Triquetra heißt übersetzt: Dreieck oder Dreisamkeit und besteht aus drei verbundenen Kreisbögen. Sie sind sehr alte Symbole, die in vielen alten Kulturen vorkommen, z.B. auch in der indianischen Kultur, wo man Artefakte fand mit einem Alter von 5000 Jahren.

Bedeutungen:
1. Bei diesem Zeichen fällt auf, dass es sich um drei Yonis in einem Kreis handelt. Sowohl die Yoni als auch der Kreis gelten als Symbole des weiblichen Geschlechts. Die drei Yonis stehen für die drei Stadien der Göttin (Jungfrau, Mutter, weise Alte). Es sind nicht drei verschiedene Göttinnen, sondern eine einzige Dreifaltige große Göttin. Für die alten Kulturen galt das Prinzip der ständigen Transformation im Leben, das Wandeln und sich Weiterbewegen ohne die heute übliche Wertung, dass dabei etwas verloren geht oder gar stirbt. Aus der Jungfrau wird die Mutter, aus der Mutter wird die Alte, und aus der Alten wird wieder das Kind und die Jungfrau. Und allen diesen Stadien des Leben wurde eine ihm angemessene und ehrfurchtsvolle Haltung entgegen gebracht. Jedes Stadium wurde geehrt und in seiner sakralen Potenz wahrgenommen. In der heutigen Zeit ist das leider nicht mehr so. Da gelten nur noch bestimmte Stadien als anstrebenswert, wie die Jungfrau z.B., wehe man wird alt.
Nach Anbruch des Christentums "missbrauchte" die Kirche dieses durch und durch weibliche Zeichen als ein Symbol für ihren durch und durch männlichen, dreifaltigen Gott. Die Triquetra steht auch für besonderen Schutz und Zusammenhalt.

2. Die Triquetra ist ein antikes Symbol der weiblichen Dreifaltigkeit. Sie besteht aus drei yoniförmigen Fischblasen, die so miteinander verflochten sind, dass aus ihnen die "türlose" Version dieses Musters entsteht, die immer als magischer Schutz galt. Manchmal waren die drei Fischblasen durch einen inneren und äußeren Kreis noch mehr verflochten.

Handgefertigt aus Schwarzer Walnuss mit versilberter Triquetras und Malachitperlen.

Größe: 4,5 x 4,5cm

Lieferzeit: 3-8 Werktage
59,90 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Details
Keltischer Lebensbaum - vergoldet
Der Baum ist gleichsam Vertreter der Mutter Erde. Durch das Wurzelwerk steht der Baum in Verbindung mit der Erdgöttin und symbolisiert die Materie, während die Krone in den Himmel ragt und den universellen Geist darstellt. Der Lebensbaum ist ein uraltes Symbol vieler Kulturen.

Bei den Kelten hieß er "Yggdrasil" und er verband die verschiedenen Reich, unter der Erde, auf der Erde, auch "Mittelerde" genannt und darüber. Reiche mit unterschiedlichster Bedeutung, die zusammen die Welt als Ganzes repräsentieren in ihrer Ganzen Vielfalt, Vielschichtigkeit und Wesenhaftigkeit, mythisch-magisch.


Material: Messing-vergoldet/ schwarz emailliert

Durchmesser: 2,5 cm

Lieferzeit: 3-8 Werktage
23,00 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Details
Chakra-Anhänger: Herz-Chakra "Anahata"
Wunderschöner Anhänger!

 

Durchmesser 20 mm, mit grünem Onyx, 5 mm, ohne Silberkette


Die Themen des Herzchakras:

Bedingungslose Liebe
Der Mensch gibt seine Liebe und erwartet nichts zurück.

Beziehung
Mit der Qualität des Herzchakras ist der Mensch in der Lage, in Beziehung zu treten. Die Beziehung zu sich selbst, sowie zu anderen Menschen.

Akzeptanz
Mit dieser Qualität akzeptiert der Mensch sich und andere.

Bedingungsloses Geben
Der Mensch ist bereit, bedingungslos zu geben. Er erwartet nichts zurück.

Tiefe Freude
Die Freude des Herzchakras braucht keine äußere Quelle. Der Mensch ist selbst diese Quelle.

 


Die Mystiker sind ein sehr gutes Beispiel für Menschen mit einem offenen Herzchakra. Sie erleben eine tiefe Verschmelzung mit Gott und die Verzückung, die damit einhergeht. Und ihr Grundgefühl ist vor allem Glückseligkeit und Liebe. Hier geht es um das unschuldige und freie Fühlen, ohne die Blockade und Zensur des Denkens und unserer Verkopfung.
Mystik kommt aus dem Griechischen, „myein“. Das heißt so viel wie die Augen schließen und verstummen. Es gibt ein Zitat von Meister Eckhart, einem der berühmtesten christlichen Mystiker.

„Das Erkennen veredelt die Seele zu Gott hin . Die Liebe eint die Seele mit Gott. Und das Wirkliche erfühlen vollendet die Seele in Gott "

Er versucht zu vermitteln, dass es um das Fühlen geht. Das Erkennen ist der erste Schritt. Der zweite Schritt ist der Vorgang der Liebe. Der Vorgang der Liebe, in dem man verschmilzt mit dem jeweiligen Objekt, mit dem Leben. Aber die nächste Stufe, die er beschreibt, geht über die Liebe hinaus. Es ist das Erfühlen. Das, was wir fühlen, ganz tief aus uns heraus, schafft die Verbindung mit dem, was ist. Wir müssen unsere kindliche Seele wieder entstauben. Die Augen zumachen, in der Stille spüren, was die Welt einem sagt.


Fragen zur Bewusstwerdung: ja/neinFragen zur Bewusstwerdung:

* Sind Sie in der Lage, sich selbst bedingungslos zu lieben?
* Lieben Sie Ihre/n Partner/in bedingungslos?
* Akzeptieren Sie das Leben wie es ist?
* Können Sie andere Menschen so sein lassen, wie sie sind?
* Können Sie bedingungslos geben - ohne etwas zurück zu verlangen?
* Können Sie wirkliche Nähe zu Menschen zulassen?
* Erlauben Sie sich, in Beziehung zu anderen Menschen zu treten?

Wenn Sie eine oder mehrere Fragen mit "Nein" beantwortet haben, gibt es auf jeden Fall eine Blockade. Alleine das Nähethema ist in der heutigen Zeit schon eine Grundblockade.

Lieferzeit: 3-8 Werktage
24,90 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Details
Brisingamen-Pentagramm
Größe (cm): 4 cm
Material: Zinn versilbert

Brisingamen war das Halsband Freyas, im nordischen Mythos die magische Regenbogenbrücke zum Paradies.

In Griechenland, Persien, Mesopotamien und dem Fernen Osten wurden wichtige Bestandteile des Jenseits oft als "Schmuck" der großen Göttin bezeichnet.

Ihre physische Gestalt stellte alles Existierende dar: Unterwelt, Erde und Himmel.

Odin stahl der Göttin diese Kette und hängte sie an sein eigenes Bild, Freya konnte sie aber zurückerobern.

Das Pentagramm verstärkt dieses Amulett noch, da es als Ursymbol für Fruchtbarkeit, Schutz und Segen der Großen Mutter galt. S.h. "Pentagramme", wo es ausführlich erklärt wird.

Es wurde erst im Mittelalter pervertiert und mißbraucht. Aber als ein archaisches Ursymbol aller Völker ist es letztendlich nicht zu entehren

Das Pentagramm wird von allen magischen Symbolen am meisten verehrt und hat viele neue Namen erhalten wie z.B.:
Drudenfuß (= Druidenfuß), Hexenkreuz, Venusstern, Teufelszeichen, Salomons Siegel, Stern von Bethlehem, Stern der Heiligen Drei Könige.

In den alten Zeiten stand das Pentagramm für Leben, Fruchtbarkeit, Fortpflanzung, ewiges Leben. Es leitet sich von dem Apfelkern-Pentagramm der Erdmutter ab. Bis heute schneiden Zigeunerinnen einen Apfel quer auf, damit das Pentagramm zum Vorschein kommt, das sie als "Stern der Erkenntnis" bezeichnen.

Das Pentagramm war der keltischen Todesgöttin Morgan oder Morrigain heilig. Ihr zu Ehren wurde es auf einem blutroten Schild getragen.

Es ist noch immer das Zeichen des Erd-Elementes im Tarot.

Wenn eine der Spitzen nach unten gerichtet war, so sah man darin den Kopf des gehörnten Gottes.

Während des Mittelalters hieß es auch, daß Hexen und Heiden sich mit dem Pentagramm segneten, anstatt das Kreuzzeichen zu machen. Daher auch der Name "Hexenkreuz".

Es galt als überaus starkes Schutzzeichen. Die Selbstsegnung mit dem Pentagramm wird folgendermaßen vollzogen: Man berührt mit der rechten Hand die linke Brust, die Stirn, die rechte Brust, dann zur linken Schulter, zur rechten Schulter und schließlich wieder die linke Brust, um das Pentagramm zu schließen.

Ein anderere Name ist auch "Drudenfuß". Dieser Name leitet sich gemäß der Edda von "Thrud" ab, was Kraft, Macht und Wissen bedeutet. Die Druiden gehen auch auf diese Wortwurzel zurück. Aber auch die Tochter Thors heißt Thrud. Sie konnte sich in einen Schwan verwandeln, dessen Fußabdruck hohe Ähnlichkeit mit einem Pentagramm hat.

Zur Wortbedeutung "Venus-Stern" ist zu sagen, daß der Planet Venus dieses Zeichen des Pentagramms an den Himmel schreibt. Die Venus braucht 8 Jahre für einen Umlauf. Und in dieser Zeit vollzieht sie eine Bewegung, die das Pentagramm an den Himmel malt. Deswegen nannte man es "Venus-Stern". Und er stand darum auch für alle Qualitäten der Göttin Venus, wie Schönheit, Harmonie, Vollkomenheit, aber auch erotische Verschmelzung und Fruchtbarkeit.

Bei den Rosenkreuzern sieht man oft in der Mitte die fünfblättrige Rose, eine andere Form des Pentagramms. Auch für sie galt sowohl diese Rose als auch das Pentagramm als Ursprung der Welt, die Muttergöttin.

Ein weiteres Phänomen ist, daß sich alle Linien im Verhältnis nach dem Prinzip des goldenen Schnitts teilen (Zahl Phi) und das dieser goldene Schnitt ein Grundprinzip der Schöpfung ist, die überall vorkommt.

Als Amulett wird es zur Abwehr von Hexerei verwendet, zur Beschwörung und Unterwerfung von Geistern, als Schutz vor bösen und übernatürlichen Kräften und als Verteidigung gegen Angreifer, indem es den Zauber gegen seine Urheber wendet.

Lieferzeit: 3-8 Werktage
19,90 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Details
Abdul Alhazred: Das Necronomicon - antiquarisch!

Necronomicon - Der kleinere Schlüssel Salomo

 

Auflage vergriffen! Wir schauen für Sie nach antiquarischen, gut erhaltenen Exemplaren!

Aus den hinterlassenen Aufzeichnungen von Gegor A. Gregorius für den internen Gebrauch einer beschränkten Anzahl von Mitgliedern der alten Loge "Fraternitas Saturni" konnten wir dieses "Grimoire" aus der sumerischen Tradition für die Öffentlichkeit freigeben.
Wir glauben, daß die Zeit reif ist, ein solches Werk unvoreingenommen aufzunehmen.

Es bietet neben den ausführlichen Texten, die die Anwendung der Siegel und Charaktere besprechen, die Beschwörungen und die Tore der Planeten, die Siegel der entsprechenden Gottheiten usw.

In einem weiteren Teil des Buches wird der Mythos der Alten und der Älteren Götter erzählt, und werden die Anrufungen der Alten bzw. der bösen Geister und Dämonen gegeben.


Eine Bibliographie führt Belege für die Riten und Beschwörungen an.

Im gleichen Band ist enthalten: Die Goetia oder Der kleinere Schlüssen Salomonis

Dies ist einer der klassischen "Grimoires" der Lehrbücher der Magie.
Aktuell geworden durch seine erneute Belebung im "Golden Dawn" und durch Aleister Crowley, der die "Vorbereitende Anrufung" der Goetia zum "Liber Samekh" umgestaltete und erweiterte, bietet es auch für die Praxis neuerer Magie unzählbare Möglichkeiten der Anwendung.


72 Geister werden samt ihrer Siegel und Charaktere eingehend besprochen. Die Anrufungen, Beschwörungen und Zwänge sind die Grundlage für das Arbeiten mit ihnen. Gleichfalls wird auch die Herstellung der nötigen Werkzeuge beschrieben.


370 Seiten

Lieferzeit: 3-8 Werktage
55,00 EUR
inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Details
Spiesberger: Magische Einweihung - neu!
Wer diesen Band und das nachfolgende Werk "Magische Praxis" gewissenhaft studiert, gelangt zu einer nahezu umfassenden Kenntnis dessen, was es auf dem Gebiet der Esoterik, der Mystik und Magie zu wissen gibt, um mit Erfolg arbeiten zu können.

Eine kurze Auswahl der behandelnden Themen wird dies deutlich machen. Atemlehre, Körper- und Gedankenbeherrschung, Transmutation der Zeugungskraft, Chakren, Mantramistik, Psychodynamik und magische Schulung, Suggestion und Hypnose, Traumexerzitien und Bewußtseinserweiterung.

366 Seiten

Lieferzeit: 3-8 Werktage
26,00 EUR
inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Details