Kundengruppe: Gast
Willkommen zurück!

Allione: Den Dämonen Nahrung geben

Allione: Den Dämonen Nahrung geben
Für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Vorschaubild
Lieferzeit: 3-8 Werktage
Art.Nr.: ARK-34192-4
GTIN/EAN: 978-3-442-34192-4
15,00 EUR
inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten


Produktbeschreibung

Die alte tibetisch-buddhistische Technik der Konfliktlösung wiederentdeckt

Ein Dämon ist nach Tsültrim Allione all das, was uns hindert, frei zu sein: Ängste, Krankheiten, Sorgen, Süchte, negative Gefühle wie Hass und Unzufriedenheit. Aber auch mächtige, tief sitzende Strukturen, die sie mit Dämonen bezeichnet. Sie lehnt sich dabei sowohl an die tibetische als auch an die altgriechische Betrachtungsweise von Dämonen an. Im Griechischen Sinne war ein Dämon (δαίμων = daimon) ein Wesen, dass eigentlich die Aufgabe hatte, den Menschen in seinem tiefsten Kern zu unterstützen. Und nur, wenn diese Beziehung gestört war, wurde der Daimon zum Problem. Das sehen auch die Tibeter so.

Und da setzt nun diese tibetische Methode an. Sie versucht diese oft verdrängten Anteile in uns, die von C.G. Jung summarisch als „der Schatten" benannt wurden, zu erkennen und durch Akzeptanz zu erlösen. Denn, wer seine Dämonen leugnet oder bekämpft, bewirkt, dass sie immer noch mehr wachsen müssen und mächtiger werden müssen. Wenn wir sie jedoch annehmen und ihnen liebevolle Aufmerksamkeit schenken, können wir sie auflösen.


Tsültrim Allione hat eine Technik in 5 Schritten entwickelt, mit der dies gelingt:

1. Identifikation

2. Visualisierung

3. Fragen an den Dämon zum Ausloten, was er will, was er braucht und wie er sich fühlt, wenn er das bekommt, was er braucht.

4. Füttern des Dämons mit der Möglichkeit einen Verbündeten in ihm zu gewinnen.

5. Stille und Wirklenlassen des Zustandes

Eines der Bücher, die wahrhaft lebensverändernd wirken können.


Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 352 Seiten, 13,5 x 21,5 cm