Paperblank: Der Kuss - Sonderausgabe zu Klimts 100 Todestag - midi

Paperblank: Der Kuss - Sonderausgabe zu Klimts 100 Todestag - midi
Für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Vorschaubild
Paperblank: Der Kuss - Sonderausgabe zu Klimts 100 Todestag - midi
Paperblank: Der Kuss - Sonderausgabe zu Klimts 100 Todestag - midi
Paperblank: Der Kuss - Sonderausgabe zu Klimts 100 Todestag - midi
18,95 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

Lieferzeit: 3-8 Werktage
Art.Nr.: PAP-5286-9
GTIN/EAN: 978143975286-9


Produktbeschreibung

Klimts 100. Todestag – Der Kuss

Sonderausgaben

Das hier abgebildete Gemälde Der Kuss (1907–1908) von Gustav Klimt ist der Höhepunkt seiner „goldenen Phase“. Öl und Blattgold werden zu Formen und Farben kombiniert, die an Kunsthandwerk und Jugendstil erinnern. Die glänzende Farbpalette und die filigranen Muster machen es zu einem großen Meisterwerk dieser Epoche.

 

Größe: 130 x 180 mm, 240 Seiten, liniert

Über dieses Motiv

  • Originalvorlage: Der Kuss (Liebhaber) von Gustav Klimt
  • Zeitraum: 1907–1908
  • Region: Wien

 

Gustav Klimt (1862–1918) war ein österreichischer symbolistischer Maler, der von der japanischen Kunst, Dekorationstechniken und der weiblichen Form fasziniert war. Er war das berühmteste Mitglied der Wiener Secession, einer Kunstbewegung, die sich für die Unterstützung neuer und unkonventioneller Künstler einsetzte und ausländische Einflüsse in ihre Werke einfließen ließ. Klimt reiste nach Venedig und Ravenna und fand dort Bewunderung für die Mosaiken, die seinen Gebrauch von Gold und die byzantinischen Bilder inspirierten.

Der Kuss (1907–1908) soll Klimt und seine Begleiterin Emilie Louise Flöge in einer erotischen Umarmung zeigen. Es ist zu einem der berühmtesten Gemälde der Welt geworden und bildet den Höhepunkt von Klimts „goldener Phase“. Öl und Blattgold werden kombiniert, um sinusförmige Farben und Formen zu schaffen, die an Kunsthandwerk und Jugendstil erinnern. Die glänzende Farbpalette und die filigranen Muster machen das Gemälde zu einem der großen Meisterwerke der frühen Neuzeit.

 

 


Diesen Artikel haben wir am 10.11.2005 in unseren Katalog aufgenommen.