Kundengruppe: Gast
Willkommen zurück!

Ring des Himmels

Ring des Himmels
Für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Vorschaubild
Lieferzeit: 3-8 Werktage
Art.Nr.: MD-21
GTIN/EAN: 5036018063219
29,90 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten


Produktbeschreibung

Das sternförmige Design zeigt die acht Winde und acht Welten des alten Glaubens: unsere Welt - Midgard - scheint im Zentrum der Schöpfung.

Dieser Anhänger soll Führerschaft und Fortschreiten fördern.


Kunden, die diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel bestellt:

Chakra-Anhänger: Drittes Auge ,,Ajna"
Als "das dritte Auge" bezeichnet man unsere energetische Verbindung zu Weisheit und Erkenntnis.
Das dritte Auge ist das sechste der sieben Hauptchakren des Menschen.
Es wird auch Stirnchakra oder Ajna-Chakra (Ajna = wahrnehmen) genannt.

Maße: 20 x12 mm, mit Lapis, 7 mm

ohne Silberkette


Die Themen des Dritten Auges

Geistige Konzentration, Feinsinnigkeit, Weisheit, Intuition und Visionskraft, Hellsichtigkeit

Fragen zur Bewusstwerdung: ja/nein

* Wissen Sie, dass Sie mehr sind als Ihr physischer Körper?
* Haben Sie Kontakt zu Ihrer Intuition?
* Nehmen Sie deutlich wahr, wenn Menschen die Unwahrheit sagen?
* Hören, riechen, schmecken, fühlen, tasten Sie Dinge, wofür es keine physische Ursache gibt?
* Nehmen Sie deutlich die Rollen wahr, die Sie in diesem Leben ausfüllen?

Wenn Sie eine oder mehrere Fragen mit "Nein" beantwortet haben, ist das Dritte Auge blockiert, was bei den meisten westlichen Menschen der Fall ist. Oft ist es in der Kindheit noch offen, vor allem bei kleinen Babys. Aber mit der Zeit schließt es sich immer mehr, da unsere Gesellschaft die Themen des 3. Auges nicht fördert.

Lieferzeit: 3-8 Werktage
24,90 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Details
Offene Dreifalt (1)
Wie auch beim Trisekel sieht man hier wieder die alte mythische Dreiersymbolik, die aus dem Muttergöttinkult erwachsen ist.

Typisches kelt. Flechtwerk, ohne Anfang und Ende. Alles ist miteinander verknüpft, geht ineinander über.

Das Leben, ein einziges wunderschönes Ganzes!

Dazu kommt hier aber noch ein durch und durch erotischer Aspekt. Wenn man genau hinschaut, sieht man drei ineinanderfliessende Fische. Und der Fisch steht seit Urbeginn für die Yoni der Frau, sprich Muttergöttin, aus der alles Leben entstanden ist. Der Fisch aus dem Meer = lat. "mare".

Daher kommt auch "Maria", die Mutter Jesus. Jesus, dessen Symbol die "Fische" waren. Stammt auch er aus der alten Tradition des Muttergöttinkultes im vorderen Orient?

Das Amulett ist gesichert nickelfrei!

Material: Zinn
Durchmesser: 3,5 cm

Lieferzeit: 3-8 Werktage
17,00 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Details
Keltisches Trisekel (1)
Dieses Amulett symbolisiert die Große Mutter oder auch die Muttergöttin, die als Dreieinigkeit dargestellt wurde.

Es ist eines der mächtigsten Runenzeichen, hier in dynamischer Form, und stellt den ewigen Fluß des Lebens dar, symbolisiert in den drei Aspekten der Großen Göttin: Frühling, Sommer, Herbst = Winter.

Die Jungfräuliche, die Reife und die Greisin mit dem Thema Tod und Wiedergeburt, d.h. Transformation. Dieses Trisekel ist ein starkes Schutzamulett.


Durchmesser: 3 cm;

Material: versilber und vergoldet.
Lieferzeit: 3-8 Werktage
25,90 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Details
Drachenpentagramm - Ouroboros
Material: Sterling Silber
Größe: ca. 3 cm

 

Amulett für Transformation, Erneuerung, Kundalinikraft

Ouroborus ist ein griechischer Name der hermetischen Weltenschlange, die manchmal als Seeschlange Okeanos die Erde umrundete. Sie war auch als der im unterirdischen Schoß der Erde zusammengerollte Python oder Sata, Leviathan, Tuat, Thaut, Ophion usw. bekannt.

Das verbindet sich mit den vielen großen Schöpfungsmythen der Welt, in denen die Schlange als die Urform der Muttergöttin, der Sexualität, der Zeugung, der ewigen Erneuerung und Transformation galt.

Z.B.: die Kundalinischlange, die ja auch im Schoß des Menschen zusammengerollt schlummert, und deren Aufrollen mit Unsterblichkeit und höchsten Einweihungen verbunden wird.

 

Von der Bedeutung her eine starke Symbolik!

 


Das Pentagramm wird von allen magischen Symbolen am meisten verehrt und hat viele neue Namen erhalten wie z.B.:
Drudenfuß (= Druidenfuß), Hexenkreuz, Venusstern, Teufelszeichen, Salomons Siegel, Stern von Bethlehem, Stern der Heiligen Drei Könige.

In den alten Zeiten stand das Pentagramm für Leben, Fruchtbarkeit, Fortpflanzung, ewiges Leben. Es leitet sich von dem Apfelkern-Pentagramm der Erdmutter ab. Bis heute schneiden Zigeunerinnen einen Apfel quer auf, damit das Pentagramm zum Vorschein kommt, das sie als "Stern der Erkenntnis" bezeichnen.

Das Pentagramm war der keltischen Todesgöttin Morgan oder Morrigain heilig. Ihr zu Ehren wurde es auf einem blutroten Schild getragen.

Es ist noch immer das Zeichen des Erd-Elementes im Tarot.

Wenn eine der Spitzen nach unten gerichtet war, so sah man darin den Kopf des gehörnten Gottes.

Während des Mittelalters hieß es auch, daß Hexen und Heiden sich mit dem Pentagramm segneten, anstatt das Kreuzzeichen zu machen. Daher auch der Name "Hexenkreuz".

Es galt als überaus starkes Schutzzeichen. Die Selbstsegnung mit dem Pentagramm wird folgendermaßen vollzogen: Man berührt mit der rechten Hand die linke Brust, die Stirn, die rechte Brust, dann zur linken Schulter, zur rechten Schulter und schließlich wieder die linke Brust, um das Pentagramm zu schließen.

Ein anderere Name ist auch "Drudenfuß". Dieser Name leitet sich gemäß der Edda von "Thrud" ab, was Kraft, Macht und Wissen bedeutet. Die Druiden gehen auch auf diese Wortwurzel zurück. Aber auch die Tochter Thors heißt Thrud. Sie konnte sich in einen Schwan verwandeln, dessen Fußabdruck hohe Ähnlichkeit mit einem Pentagramm hat.

Zur Wortbedeutung "Venus-Stern" ist zu sagen, daß der Planet Venus dieses Zeichen des Pentagramms an den Himmel schreibt. Die Venus braucht 8 Jahre für einen Umlauf. Und in dieser Zeit vollzieht sie eine Bewegung, die das Pentagramm an den Himmel malt. Deswegen nannte man es "Venus-Stern". Und er stand darum auch für alle Qualitäten der Göttin Venus, wie Schönheit, Harmonie, Vollkomenheit, aber auch erotische Verschmelzung und Fruchtbarkeit.

Bei den Rosenkreuzern sieht man oft in der Mitte die fünfblättrige Rose, eine andere Form des Pentagramms. Auch für sie galt sowohl diese Rose als auch das Pentagramm als Ursprung der Welt, die Muttergöttin.

Ein weiteres Phänomen ist, daß sich alle Linien im Verhältnis nach dem Prinzip des goldenen Schnitts teilen (Zahl Phi) und das dieser goldene Schnitt ein Grundprinzip der Schöpfung ist, die überall vorkommt.

Als Amulett wird es zur Abwehr von Hexerei verwendet, zur Beschwörung und Unterwerfung von Geistern, als Schutz vor bösen und übernatürlichen Kräften und als Verteidigung gegen Angreifer, indem es den Zauber gegen seine Urheber wendet.

Lieferzeit: 3-8 Werktage
38,00 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Details
Chakra-Anhänger: Herz-Chakra "Anahata"
Wunderschöner Anhänger!

 

Durchmesser 20 mm, mit grünem Onyx, 5 mm, ohne Silberkette


Die Themen des Herzchakras:

Bedingungslose Liebe
Der Mensch gibt seine Liebe und erwartet nichts zurück.

Beziehung
Mit der Qualität des Herzchakras ist der Mensch in der Lage, in Beziehung zu treten. Die Beziehung zu sich selbst, sowie zu anderen Menschen.

Akzeptanz
Mit dieser Qualität akzeptiert der Mensch sich und andere.

Bedingungsloses Geben
Der Mensch ist bereit, bedingungslos zu geben. Er erwartet nichts zurück.

Tiefe Freude
Die Freude des Herzchakras braucht keine äußere Quelle. Der Mensch ist selbst diese Quelle.

 


Die Mystiker sind ein sehr gutes Beispiel für Menschen mit einem offenen Herzchakra. Sie erleben eine tiefe Verschmelzung mit Gott und die Verzückung, die damit einhergeht. Und ihr Grundgefühl ist vor allem Glückseligkeit und Liebe. Hier geht es um das unschuldige und freie Fühlen, ohne die Blockade und Zensur des Denkens und unserer Verkopfung.
Mystik kommt aus dem Griechischen, „myein“. Das heißt so viel wie die Augen schließen und verstummen. Es gibt ein Zitat von Meister Eckhart, einem der berühmtesten christlichen Mystiker.

„Das Erkennen veredelt die Seele zu Gott hin . Die Liebe eint die Seele mit Gott. Und das Wirkliche erfühlen vollendet die Seele in Gott "

Er versucht zu vermitteln, dass es um das Fühlen geht. Das Erkennen ist der erste Schritt. Der zweite Schritt ist der Vorgang der Liebe. Der Vorgang der Liebe, in dem man verschmilzt mit dem jeweiligen Objekt, mit dem Leben. Aber die nächste Stufe, die er beschreibt, geht über die Liebe hinaus. Es ist das Erfühlen. Das, was wir fühlen, ganz tief aus uns heraus, schafft die Verbindung mit dem, was ist. Wir müssen unsere kindliche Seele wieder entstauben. Die Augen zumachen, in der Stille spüren, was die Welt einem sagt.


Fragen zur Bewusstwerdung: ja/neinFragen zur Bewusstwerdung:

* Sind Sie in der Lage, sich selbst bedingungslos zu lieben?
* Lieben Sie Ihre/n Partner/in bedingungslos?
* Akzeptieren Sie das Leben wie es ist?
* Können Sie andere Menschen so sein lassen, wie sie sind?
* Können Sie bedingungslos geben - ohne etwas zurück zu verlangen?
* Können Sie wirkliche Nähe zu Menschen zulassen?
* Erlauben Sie sich, in Beziehung zu anderen Menschen zu treten?

Wenn Sie eine oder mehrere Fragen mit "Nein" beantwortet haben, gibt es auf jeden Fall eine Blockade. Alleine das Nähethema ist in der heutigen Zeit schon eine Grundblockade.

Lieferzeit: 3-8 Werktage
24,90 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Details
Bärbel Mohr: Fühle mit dem Herzen und du wirst deinem Leben bege

Vom »Positiven Denken« zum »Positiven Fühlen«!


Bärbel und Manfred Mohr zeigen, wie es funktioniert. Alles, was wir erleben und erfahren, ist bereits in uns selbst angelegt. Dabei gibt der Verstand die Richtung vor und das Gefühl liefert die Energie, um diesen Weg zu beschreiten.


Überzeugen Sie sich vom Fühlen mit dem Herzen und lernen Sie nicht nur, Ihre positiven Gefühle zu stärken, sondern auch die Kraft negativer Emotionen zu nutzen.


Hardcover
240 Seiten

Lieferzeit: 3-8 Werktage
12,95 EUR
inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Details